02351 - 66 55 288

 Bodyguard

Zertifizierte Ausbildungen zum Personenschützer (Bodyguard), wir führen Sie zu Ihrem Traumberuf. Die Ausübung des Beruf eines Bodyguards erfordert ein hohes Maß an Ausdauer, Ruhe, Geduld und Geschicklichkeit aber natürlich auch die körperliche Voraussetzung.

Wir trainieren hart für den Ernstfall 

Körperliche Fitness ist uns sehr wichtig

Dein Arbeitsmaterial

TRAUMJOB

PERSONENSCHÜTZER & BODYGUARD 

 Das Leben der Klienten unter allen Umständen zu schützen, setzt Loyalität voraus und bildet einen der grundlegendsten Charakterzüge. Die wichtigste Waffe eines Personenschützers ist seine Fähigkeit Risiken zu erkennen noch bevor sie entstehen. Die persönliche Sicherheit von Schutzpersonen zu gewährleisten, sie zu schützen vor tätlichen Übergriffen, Attentaten und Entführungen, ist eine Aufgabe, die in erster Linie Scharfsinn verlangt. Ein Leben zu schützen, bedeutet im besten Fall, das Leben gar nicht erst retten zu müssen.   

Job & Ausbildung

Qualifikation zum Personenschützer oder Bodyguard als Personenschutzfachkraft (TCS – CCIS)

Theoretische Ausbildung

 In der Theoretischen Ausbildung werden die benötigten Rechtskenntnisse vermittelt. In diese Einbezogen, sind alle relevanten Bereiche wie das Strafrecht, Zivilstrafrecht sowie das Bürgerrecht, insbesondere spezielle Inhalte der Rechtsnormen wie das Waffengesetz. Zur Theorie zählen auch besondere Techniken und Taktiken in den Bereichen Psychologie, Observation, Befragung und Kommunikationstraining.

Praktische Ausbildung

 Neben dem theoretischen Teil der Ausbildung erfolgt die umfassende praktische Ausbildung. Personenschützer sind in der misslichen Situation des Reagierenden. Mögliche Täter bestimmen Ort und Zeit eines Angriffes oder Anschlages. Trainierte Automatismen schaffen Freiraum für die richtigen Reaktionen. Nur so kann der Vorsprung von Tätern in Ausrüstung, Wahl des Ortes, der Zeit und Mittel wettgemacht werden. Gedankliche Kapazitäten werden frei für zielgerichtetes, vorrausschauendes Handeln. Diese lebenswichtige Voraussetzung wird erreicht durch das von uns konzipierte Training.  
Wir trainieren Praxisnahe Situationen an authentischen Orten.

AUS DER PRAXIS FÜR DIE PRAXIS TRAINING IST DAS NOTWENDIGE ERGEBNIS VON ERFAHRUNGEN

Einsatzbezogenes Training ist ein komplexer geistiger und körperlicher Prozess. Das Versagen oder Gelingen unter Stressbedingungen ist von mehreren Faktoren abhängig. Die Schaffung realer Umstände eines möglichen Einsatzes sorgt für die Verinnerlichung der wechselseitigen Beziehungen von Kondition, Technik, Taktik und Leistung. Effektive Elemente aus verschiedensten Verteidigungssportarten haben wir zusammengestellt und geben sie weiter. Hauptziel unserer Schulungen ist das Erreichen und Festigen von optimaler Leistung, die einen störungsfreien Ablauf im Einsatz ermöglicht. Zwei Hauptbestandteile der praktischen Ausbildung sind das einsatzbezogene Personenschutz und Kampftraining, sowie die spezielle Schießausbildung.  

Als Ziel gilt Personenschutz mit Ehrgeiz und Zielstrebigkeit zu verfolgen. Jeder Personenschützer oder Bodyguard muss sich den beruflichen Erfolg in der Sicherheitsbranche, auch nach erfolgreichem Abschluss hart erarbeiten. Es gilt alle Bereiche der Sicherheit kennenzulernen, Kontakte zu knüpfen und daraus Erfahrungen zu sammeln. Weiterhin muss sich der Personenschützer auch nach der Personenschutzqualifikation ständig weiterbilden und an seinen Schlüsselqualifikationen sowie seiner körperlichen Fitness arbeiten. Das Bestehen der hohen Anforderungen an die zukünftigen Personenschützer wird sodann mit einem Zertifikat belohnt. Das anerkannte Zertifikat ist der erste Schritt für jeden, um seinen Traumberuf vom Personenschutz oder Bodyguard zu erfüllen

Abschlüsse

√   Zertifikat Personenschutzfachkraft ­Zertifikatslehrgange

√   Waffensachkunde gem. § 7 WaffG

√   Zertifikat über Unterrichtung "Lebensrettende Sofortmaßnahmen"

√  Zeugnis der ESG­ CCIS

Lehrgangsdauer und Ausbildungszeiten

  • Die Dauer der Ausbildung hängt von dem Bereich ab, indem Sie ausgebildet werden
  • Unterrichtungsdauer variiert zwischen: 5 Tage, 10 Tage, 1 Monat, 2 Monate, 3 Monate und 6 Monate je nach Bereich
  • Der Ausbildungszeitraum wird mit Absprache von uns festgesetzt

Kosten

  • Die Kosten der Ausbildung variieren nach Bereich zzgl. Übernachtung und Verpflegung
  • Der ausgemachte Ausbildungsbetrag wird mit 50% Vorkasse bezahlt. Nach Beendigung der Ausbildung muss die Restsumme beglichen werden

Ausbildungsziele

Nach erfolgreichem Abschluss des Zertifikatslehrgangs Personenschutzfachkraft (ESG ­CCIS) verfügen Sie über die Voraussetzungen für einen Einsatz in allen Bereichen der  Sicherheitsdienstleistung. Hierzu zählen neben dem mittelbaren und unmittelbaren Personenschutz auch qualifizierter Objekt­ oder Veranstaltungsschutz sowie die Sicherung von Geld­ und Werttransporten. Gleichzeitig erwerben Sie soziale Kompetenzen (Soft Skills) in Bereichen wie Pünktlichkeit, Umfeld konformes Verhalten, Diskretion und Teamgeist.

Lehrinhalte

  • Personenschutzfachkunde Theorie und Praxis
  • Observations­ und Aufklärungstechnik
  • Rechtskunde
  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen
  • Grundlagen Fahren im Personenschutz/Abholung und Verbringung
  • Personenschutzdienstkunde und ­Maßnahmen
  • Veranstaltungsschutz
  • Sicherheitsanalysen und Schutzkonzepte
  • Gefahrenabwehr und Krisenreaktion
  • Lebensrettende Sofortmaßnahmen (Erste Hilfe) & Defibrillator­Schulung
  • Schießausbildung ­ Schießen im Personenschutz
  • Personenschutzpraxis ­ fachpraktische Übungen

Ausbildungsformen

  • Anwendungsbezogene Theorievermittlung
  • praktische Übungen
  • Personenschutzübungen
  • Übungen mit Fahrzeugen
  • Schießtraining
  • Sport und Kampfsporttraining

Voraussetzungen

  • mindestens 18 Jahre alt
  • physische Leistungsfähigkeit und Gesundheit
  • Motivation und Leistungswillen